Samstag, 27. Dezember 2014

Das Zeitalter der Spaltung muss beendet werden



Devide et Impera (Lat. teile/spalte und herrsche). Nach diesem Prinzip wird seit 5000 Jahren die Menschheit beherrscht.
Heteros gegen die Schwulen, Die Raucher gegen die Nichtraucher, die Weißen gegen die Schwarzen, dieser Sportclub gegen jenen, Rocker gegen Rocker, Banden gegen Gangs, die Kleinen gegen die Großen, die Jungen gegen die Alten, die Fleißigen gegen die Faulen, die Gesunden gegen die Kranken, die Linken gegen die Rechten und so könnte ich 2 volle Tage weiterschreiben.

Das komplette weltweite politische Flügelsystem ordenet sich diesem Prinzip unter. Die meisten Politiker werden jetzt wahrscheinlich richtig sauer mit mir sein, aber es ist leider so. Politische Parteien gibt es nur aus diesem einen Grund: Sich gegenseitig zu zerreiben und so der eigentlichen Macht keine Energie widmen zu können. Diese eigentliche Macht sitzt in ihren Geheimbünden in Hinterzimmern und bestimmt über die Geschicke der Menschheit. Dieser exklusive Club von selbst ernannten Göttern verkörpert das Establishment. Dieses besitzt fast alles auf diesem Globus. Das Geldsystem, die Wirtschaft, die Ressourcen und die Medien befinden sich unter der totalen Kontrolle der Herren der Welt.

Werfen wir doch einfach mal einen Blick in unserem Bundestag. Hier wird viel gestritten und debattiert. Die Grundübel jedoch, wie das Zinses-Zins behafte Geldsystem und die Gier, werden nie thematisiert, von keiner der Parteien. Man kann wählen wem man will, an der Grundstruktur der Macht wird nicht gerüttelt. Jede Opposition ist nur ein Schauspiel für das Volk, welches eine Ventil-Funktion ausübt.
Was ist aus der Piratenpartei geworden? Seit sie in den Parlamenten sitzt ist sie praktisch im Nichts versunken. Ehemalige Arbeitslose tragen nun teuere Anzüge, lassen sich hin und wieder in Talkshows einladen, und haben sonst nichts von ihren Idealen bewahrt. Diese Partei ist ein Paradebeispiel dafür, wie Macht korrumpiert. Nun bekommen sie schöne Diäten, halten das Maul und konzentrieren sich auf den Erhalt dieses Status Quo. Das passiert mit jeder politischen Kraft, die in die Parlamente einzieht. Politik wird so zum Selbstzweck, vollkommen losgelöst vom Dienst an der Allgemeinheit. Den Parlamenten geht es nur um ihre eigenes Wohlergehen. Das Volk ist denen wirklich egal. Auf Podiumsdiskussionen und in Ansprachen geben sich alle Parteien immer sehr volksnah, doch, lässt man die Fakten sprechen, gibt es keine einzige Volkspartei in Deutschland. Alle Parteien beteiligen sich, wissentlich oder unwissentlich an diesem Teile-und-Herrsche-Spiel, und das tun sie, weil es ihnen dabei gut geht. Egal welche Partei man wählt, man finanziert über die staatliche Parteienfinanzierung alle anderen teilweise mit. In meinen Augen ist eine Volkspartei eine, die einzig am Gemeinwohl der Menschen des eigenen Landes interessiert ist. So eine Partei gibt es in der BRD leider nicht. Bei uns wurden offensichtlich und vorsätzlich die Vorzeichen ausgetauscht. Alles wovon uns erzählt wird, dass es gut für uns sei, entpuppt sich später als schlecht. Bei wirklich wichtigen Dingen wird das Volk erst gar nicht befragt. Da wird uns einfach eine neue Währung vorgesetzt und fertig, da wird unser Land einfach und vorsätzlich in der EU versenkt und fertig. Der Beweis, dass wir hier keine wirkliche Demokratie haben ist der ESM-Vertrag. Die Kenntnis um diesen Vertrag ist so wichtig, dass jeder sich kurz diesen Film ansehen möge:

Diesem Vertrag wurde im deutschen Bundestag zugestimmt. Jetzt frage man bitte seinen Abgeordneten, wie das möglich ist? Dieser Vertrag ermächtigt den ESM zu allem, ohne Kontrolle, außerhalb jeden Rechts. An dem Tage als unsere "Volksvertreter" diesem Gesetz zustimmten, habe ich aufgehört an Demokratie zu glauben. Nur die Linke war gegen den ESM.

Welche politische Alternative haben wir?

Die Linke, die gute Optionen hatte, eine Volkspartei zu werden, zerschießt aktuell selbst ihre Reputation im Volk, in dem sie an der Spaltung der Menschen mit wirkt, statt die Menschen hinter sich zu bringen, mit gemeinsamen Anliegen.

Die großen Parteien haben den ESM durch gewunken. Damit haben sie sich entblößt und sind nicht für einen Wandel geeignet. Diesem Ermächtigungsgesetz zugestimmt zu haben, kommt einem Verbrechen am eigenen Volk gleich.

Bürgerbewegungen, egal welcher Natur werden sofort reflexartig bekämpft. Ob Pegida, Mahnwachen oder sonst etwas, so bald eine Bürgerbewegung Fahrt aufnimmt, wird die vom politisch korrektem Spektrum bombardiert. Die Medien, allen voran, die durch die Bürger Pflicht finanzierten, zerreißen alles in Stücke, was auch nur den Anschein macht, es könnte für die Regierung gefährlich werden. Damit ist klar, wem die Medien dienen. Das Volk darf zahlen, aber gedient wird nur dem Machterhalt der Eliten.

Was kann man also tun?
Alle Bürgerbewegungen, die wir sehen, sind ein guter Anfang. Wenn das FED-Geldsystem kritisiert wird ist das genau so richtig, wie die Ängste der Menschen gegen Überfremdung Ausdruck zu verleihen.
Viel wichtiger als alles andere ist es jedoch verbindende Elemente zu finden. Was betrifft jeden Menschen? Das ist die Frage.

Gäbe es das aktuelle Finanzsystem nicht, würde die Welt nicht so sehr leiden, wie sie leidet. 80% der New Yorker FED gehören nur 8 Familien. Goldman Sachs, Rockefeller, Lehman und Kuhn Loeb aus New York, die Rothschilds aus Paris und London, die Warburgs aus Hamburg, die Lazards aus Paris und Israel, sowie Moses Seif aus Rom. Das kann jeder recherchieren. Das ist weder eine Verschwörungstheorie, noch eine Erfindung. Diese 8 Familien kontrollieren das westliche Finanzsystem. Die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) ist die mächtigste Bank der Welt, eine weltweite Zentralbank der Acht Familien, welche die privaten(!) Zentralbanken praktisch aller westlichen Länder und der Entwicklungsländer kontrolliert. Der erste Präsident der BIZ war der Rockefeller-Bankier Gates McGarrah, der für die Chase Manhattan und die Federal Reserve tätig war.

Der Historiker Caroll Quigley schrieb in seinem ausführlichen Werk “Katastrophe und Hoffnung” eine Geschichte der Welt in unserer Zeit. "Die BIZ ist Teil eines Plans, ein weltweites System der Finanzkontrolle durch Privatpersonen aufzubauen, mit dessen Hilfe man in der Lage
wäre, das politische System eines jeden Landes und die Wirtschaft der Welt als Ganzes zu beherrschen und auf feudalistische Weise durch die weltweiten Zentralbanken zu kontrollieren."

Dabei bedienen sich diese Familien der Politik der strikten Geheimhaltung. Deswegen gibt es so viele geheime Treffen von Organisationen, wie den Bilderbergern, der Trilateralen Komission, der P2-Loge und andere. In diesen Think tanks (Denk-Fabriken) sind Leute der unterschiedlichsten Parteien unterwegs. Hier wird bestimmt, was auf der Welt passiert. Deswegen ist es egal, wem man wählt. Die scheinbar feindlichen Parteien sind über diese Think tanks miteinander verbunden. Ein gutes Beispiel ist die bekannte "Atlantik-Brücke". Diesem transatlantischen Verein findet man Politiker aus allen politischen Lagern.
Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

Wer sich eingehender mit dieser ganzen Sache beschäftigt und dann mit diesem Wissen nach außen geht, wird sich schnell Anfeindungen gegenüber sehen. 95% aller Politiker sind Mitläufer ohne eigene Ideen und Visionen. Diesen Leuten geht es nur um ihr eigenes Auskommen.

Fragt einfach mal einen Politiker, warum er Politiker geworden ist oder werden will. Fragt einfach mal!

Sie werden antworten: "Weil ich die Welt verbessern will".
Seit wann gibt es Politiker?
Müssten wir nicht im Paradies leben, wenn Horden von Politikern seit Jahrhunderten die Welt verbessern wollten? Ich unterstelle einfach mal, dass jeder Mensch, egal wo auf der Welt, den Unterschied zwischen gut und böse kennt.
Wird es friedlicher auf der Welt? Wird irgend etwas besser für die Menschen? Werden die Ressourcen gerecht verteilt?
Allein aus dieser Betrachtung geht unwiderlegbar hervor, dass Politiker fast ausschließlich Mitläufer , die hauptsächlich im Eigeninteresse unterwegs sind. Karriere ist denen wichtiger als das Amt. Das ist der Grund, warum der ESM überhaupt durch gewunken werden konnte. Das ist der Grund, warum unser Land vor die Wand gefahren wird. Politik und die Meinung des Volkes waren nie weiter auseinander wie heute.

Am Vorabend eines möglichen 3. Weltkrieges kann ich euch nur raten: Schaltet endlich euer Gehirn ein, lasst euch nicht spalten! Beendet dieses unsägliche Devide et Impera! und konzentriert euch auf den wirklichen Feind der Menschheit, dem Finanz-Syndikat. Es sind nicht Juden oder Muslime, nicht Linke oder Rechte der Feind. Der Feind sitzt in den Glastürmen von Frankfurt, in der City of London, an der Wall Street. Hier wird unserem schönen blauen Planeten alles Blut abgesaugt.

Zum Schluss noch ein Tipp, für alle die auf der Suche nach der Wahrheit sind.
Die Wahrheit hat viele Feinde. Diese versuchen immer ihre Version von der Wahrheit in dein Hirn zu transportieren.
Am Anfang ist es gut zu wissen, wer dich wirklich beherrscht. Das findest du am besten heraus, wenn du ergründest, welche Kräfte du nicht kritisieren darfst.

Lasst euch nicht spalten!

















Samstag, 20. Dezember 2014

Der Wächter in Dir



Der Wächter in Dir

Ich kenne deine Stimme,
doch dein Wesen kenn´ich nicht.
Dein Anlitz ist mir wohl vertraut,
doch fremd ist mir dein Herz.
Gespalten scheint der Worte Klang ...
und schwarz dein wirklich Sehnen ...
So will ich nun das Tor zerschmettern
und deine Brust entzweien ...

Gewillt den Vorhang zu entnebeln,
ist reif die Zeit, so reif wie nie ...
Mein Feuer welches Welten rettet ...
Mein Blitz der letzten Zuversicht ...
So fürchte nicht der Kräfte Zauber ...
Kein Drachenherz wird widerstehen,
und Lichtgewalt wird alle brechen ...

Der Tag ist einer nur von vielen ...
doch wird er vielen nur der eine sein ...
Aus der tiefe deiner Qualen,
wird der dunkle Odem weichen ...
Immer werd´ ich dich beschützen,
denn, das ist mein Gott-Gebot!

© alphanostrum

Sonntag, 14. Dezember 2014

Ein Blick zurück



Fort, hinfort, spült mich die Uhr
und meine Tränen kleben am Kalender.
Die Jahre sind wie Tage weg geronnen.
Wohin nur sind die warmen Herbstzeitlosen?

Nimm meine Hand, die heute nur noch Händchen ist,
ein Spiegel meiner Selbst, im Wind der Zeit geräuchert,
so oft du kannst in deine warmen Finger.
Hier spüre ich: Ich lebe noch, ich bin, ach Sommer,
wo bist du geblieben?

Mein Leben ist schnell galoppiert,
mit wilden, schönen Szenen.
Nun sitz´ich hier, ganz angestaubt,
wer hat mir meine Zeit geraubt?
und könnte ewig gähnen!

© alphanostrum

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Halte die Balance



Balanciere auf der Strippe,
halte Hirn und Herz die Waage
und riskier´ ne dicke Lippe
schweigen kannst du auf der Trage!

Dienstag, 2. Dezember 2014

Hooligans - was wollen sie wirklich? COMPACT 12/2014 mit Xavier Naidoo, ...





Hools schlagen gerne mal rein, aber viele von denen haben politisch einen guten Durchblick. Das man sie ans rechte Ufer drängt, hängt einfach mit dem nationalen Denken der Hools zusammen. National ist nichts rechts, auch wenn der Mainstream das so hinstellt. Wenn ich Heimat sage oder Vaterland, bin ich doch kein rechter. Das sind nationale Sichtweisen, die unsere Elite gerne aus den Köpfen verbannen will. Sie will unsere nationalen Wurzel vernichten. Deswegen auch die massiven Ausländerströme aus Ländern, die nicht zu uns passen. Ein buntes Volk hat damit zu tun, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen, so die Denke dieser Leute, aus dem letzten Jahrhundert.
Ich habe ja schon öfter meiner Theorie Ausdruck verliehen, dass genau das der Denkfehler der Elite ist. Allein hier auf Deutschland bezogen, holen die sich die Seuche (positive gemeint) der Revolution ins Haus, welche dann auch auf Deutsche überspringt. Ich wohne ja in Berlin und rede wirklich oft mit Türken und Araber, weil das unausweichlich ist. Die haben ja ganze Stadtgebiete gekapert. Auf der Sonnenallee in Neuköln findet man kein einziges deutsches Geschäft mehr. Die Türken, Russen, eigentlich alle Ausländer, die hier schon eine Weile Leben, schimpfen noch viel mehr über unsere Regierung als die Deutschen. Die Deutschen werden seit 70 Jahren in der Birne weich gespült, aber diese Migranten nicht. Denen ist Merkel wirklich scheiß egal, die hören nur auf Vater und Bruder. Diese Öbrigkeitshörigkeit ist eine Eigenschaft der Deutschen, die schon Napoleon bemerkte. Die Ausländer haben diese nicht. Zwar kotzt es mich auch an, dass hier immer mehr werden, andererseits bin ich mir sicher, dass hier eine explosive Kraft lauert, die sich in einer Revolution entladen wird, weil immer mehr Ungehorsamkeit ins Land gepumpt wird.Lest Bücher von Zbigniew Brzeziński, dann versteht ihr wie diese transatlantischen Hirne ticken, denn genau so machen sie ihre Politik. Diese Geisteskranken, die sich im geheimen treffen (P2, Bilderberger u.s.w.) agieren für eine uralte Agenda. Das Problem ist aber, dass diese Rezepte nicht mehr wirken. Die Bevölkerung der Welt lebt praktisch in einer Echtzeit-Welt, und genau das berücksichtigt diese Uralt-Agenda nicht. Die haben weder die Informationshoheit, die erforderlich wäre, die Menschen zu steuern, noch stellen sie selbst überzeugende Marionetten auf die Bühne, die die Massen mitreißen. Seht euch  unsere Politiker an! Ist da einer, der auch nur einen Hauch des Charisma von Willy Brand oder Genscher hätte? Es ist auch egal welche Partei ihr wählt. Die kochen alle an der gleichen Suppe. Die Linke hält die herrlichsten Reden und alle sind begeistert. Frau Wagenknecht wird nicht umsonst "Rosa Luxemburg" unserer Tage genannt. Allerdings fehlt ihr noch das Handeln. Reden verändert nichts! Die Linke könnte eine riesen Demo organisieren, wo gegen all die Kriegstreiberei demostriert würde, aber sie macht es nicht, warum? Weil sie am Futternapf sitzen und es ihnen einfach gut geht, so wie es ist. Die Piraten kann man auch in der Pfeife rauchen. So bald sie in Parlamenten sitzen, fließen die Gelder und es wird leise. Alle Parteien im Bundestag sind Heuchler, die nichts tun würden, was ihr eigenen Pfründe schmälert. Erzählen kann man viel, wenn der Tag lang ist.
In ganz Europa geht eine Bürger-Energie um, die ganz unten an der Basis beginnt dieses System in Frage zu stellen. Dabei spielen wieder die Ausländer eine Rolle. Ich will mal erklären warum.
Hier in Berlin gibt es unzählige Türken- und Araber-, Russen, Jugo. Albaner-Gangs, die das kriminelle Milleu kontrollieren. Dabei erweisen sich deren Eigenschaften (Loyalität und Härte) als Garant für Erfolg. Und wisst ihr was passiert? Die deutschen Gangs werden genau so. So springt von den Ausländern etwas auf die Deutschen über, was schon fast ausgestorben war. Ich sage, mit die Öffnung der Grenzen für alle Ausländer, hat sich das westliche System ins eigene Knie geschossen. Die "artigen" Bürger werden durch unartige ersetzt. Genau das passiert. Die da oben, können das mangels eines zeitgemäßen Verstandes nicht kapieren. Die leben in ihrer 5000 Jahre alten Illusion, sie könnten Götter werden, dabei tun sie alles für ihre eigene Entthronung.

Montag, 1. Dezember 2014

Dunkle Zeiten

Collage: Dunkle Zeiten hier in Full HD.

Das große Tier mit seinen Schwingen ...
Tod und Trübsal uns zu bringen ...
Ernährt sich von des Teufels Gülle ...
und will uns dunkle Lieder singen ...
auf das der Fluch sich bald erfülle!

©alphanostrum