Donnerstag, 16. April 2015

Das spirituelle Erwachen hat begonnen

An die Pessimisten, die jetzt schon aufgeben!

Solange noch ein einziger Mensch an Freiheit und Wahrheit glaubt,
ist gar nichts verloren. Auf der spirituellen Ebene des menschlichen Bewusstsein bewegt sich doch sehr viel.
Niemals zuvor wurden so viele System kritische Bücher geschrieben wie heute. Alle Sozialen Netzwerke sind voll mit Groll und Unzufriedenheit über dieses System.

Ich gehe davon aus, das die Leser hier die Hintergründe des Babylonischen Systems kennen.
Worum geht es denn hier, um Geld? Um Geld geht es nur Idioten. Die echten Fürsten auf der Spitze der Pyramide scheißen auf Geld.  Es ist nur Mittel zum Zweck, um alles unter ihre Kontrolle zu bekommen, und es wurde auch nur für diesen Zweck erfunden. Alle die dem Geld nachjagen, sind letztlich untergeordnete Gestalten, darauf abgerichtet genau dieses zu tun. Geld soll die Menschen ablenken von dem was wirklich für unser aller Leben wichtig ist. Genau so dient alles dem Machterhalt dieses Systems, was Menschen in verschiedene Lager spaltet. Egal ob Religion oder Parteien, diese sollen die Menschen davon abhalten einen gemeinsamen Weg zu gehen.

Es geht sehr wohl auch um nicht-stoffliche Dinge. Glaubt von Euch wirklich jemand ernsthaft, das SEIN besteht nur aus dem schmalen elektromagnetischen Spektrum, welches wir Menschen wahrnehmen können? Unsere Augen sehen fast nichts! Wie kann man so ignorant sein?


Diese Untergangsstimmung bei einigen ist ein Indiz für deren schwachen Durchblick. Alles was passiert, ist eine Seite eures SELBST. Ihr seid es selbst, die euch zum Sklaven macht. Alles Böse da draußen ist ein Aspekt eures SELBST.
Selbst dein größter Feind ist ein Teil von Dir! Wären die Wahrscheinlichkeiten andere, wärst du möglicherweise er geworden.
Über das Feld der Wahrscheinlichkeit ist alles mit allem verbunden, bis in alle Ewigkeit.
"Mein Geist grüßt deinen Geist, wissend das wir die selbe Quelle haben." Das ist es was ihr verstehen müsst.
Die da oben, die alles beherrschen, haben eben diese Erkenntnis vorsätzlich eliminiert, weil es sie zu genau den gleichen Statisten degradieren würden, wie die, welche sie verachten, also uns normale Menschen. Sie haben sich auf den Pfad begeben selbst Götter zu werden, und das ganze hat vor vielen tausend Jahren angefangen. Die Regierenden und all die korrupten Vertreter der Völker sind allesamt nur Marionetten. Jeder der korrupt ist, ist ein Manipulierter, denn die wirklichen Herren selbst, sind weder korrupt noch manipulierbar. Sie benutzen dieses System der Korruption um alles zu lenken.

Unsere jüngere Geschichte fängt mit Babylon an, und dieses System der Knechtschaft reicht bis in unsere Tage. Über all die Jahrhunderte wurdet ihr gespalten und darauf trainiert negativ zu denken, statt zu lieben. Gerade die jüngeren Leute verwechseln Liebe immer mit Sex. Es ist auch genau so gewollt, dass sie das denken. Tatsächlich ist Liebe in der ursprünglichen Bedeutung jedoch, die Hingabe an das Leben, eine Verehrung der Schöpfung und das tiefe Verständnis davon, dass alles mit allem verbunden ist.

Ihr sollt euch getrennt fühlen, damit eurer Fokus auf Äußerlichkeiten liegt und man euch besser steuern kann. Würdet ihr dieses Spiel durchschauen, würde das System augenblicklich zusammen brechen. Dieses System wird von der Gier der Untertanen getragen. Vielen erhalten einen relativ guten Lohn dafür, dass sie dieses System unterstützten. Freie und selbstständig agierende Menschen sind nicht erwünscht, deswegen funktioniert unser Bildungssystem nach diesem Plan: Krieche und bücke dich vor dem Herren, dann geht es dir gut. Wer Karriere machen will, muss diesem Gesetz gehorchen. Euch wurde gesagt, es sei Erfolg, nach oben zu kommen, es sei Erfolg viel Geld zu besitzen und es sei wichtig, der Beste zu sein. Das sind alles Lügen, die weiter von der Wirklichkeit nicht entfernt sein können.
Was denkt ihr passiert, wenn ihr den Löffel abgebt? Was glaubt ihr wird dann passieren? Könnt ihr eure Reichtümer mitnehmen, oder eure gekauften Doktortitel und all die zusammen gerafften Gelder?

Nichts verschwindet in diesem Universum! ETWAS was ist, kann niemals NICHTS werden! Glaubt ihr das ihr existiert? Wenn ihr das glaubt, dann müsst ihr auch wissen, dass ihr ewig sein werdet, in welcher Form auch immer. Habt ihr schon ein einziges Mal einen Gedanken gesehen? Nein, aber trotzdem sind diese da. Gedanken entstehen nicht aus elektro-chemischen Reaktionen, wie man euch erzählt, sondern Gedanken sind eine Wechselwirkung eures Wesens mit dem SEIN. Das SEIN ist ein Feld, dass alles verbindet.

Alle Eitelkeit, die man euch anerzogen hat, verfolgt das Ziel, euch in der totalen Gefangenschaft des Ego zu halten. Das Ego ist ein kleiner auf sich selbst bezogener Teil eures Geistes. Er ist der jüngste Teil des Geistes und widerstrebt allem was außerhalb der Selbstbezogenheit liegt. Man kann dieses Ego nicht einfach abwerfen wie ein Hemd, aber man kann in diesem Ego einen Drang nach Wissen erzeugen. Wissen wollen ist wichtiger als alles andere. Das ist der natürliche Antrieb des Geistes, den man vielen Menschen ab-erzogen hat. In dem Augenblick, wo die Freude auf das Wissen-Wollen wieder erwacht, wird sich das Ego ändern. Es wird wachsen, und zwar der Gestalt, dass es erkennt, dass es keine begrenzte Größe hat. Das Ego benötigt zum Wissen-Wollen und Wissen aneignen den Geist. Der Geist wird das Ego erkennen lassen, dass alles ganz anders ist, als man glaubte. Der Geist wird erkennen, dass diese Welt eine Lügen-Konstruktion ist.

24 Stunden am Tag läuft die Maschinerie der Verblödung, einzig um euch die Sinne zu vernebeln. Alles was Macht ausübt oder Staatsgewalt, befindet sich unter der Kontrolle dieser finsteren Mächte. Das reicht vom Bildungssystem über die Medien, Gesundheitsversorgung, Justiz, Polizeiapparat über die öffentliche Hand. Wer hier einen freien Geist zum Ausdruck bringt, fliegt raus aus der Versorgungskette und muss sich dann mit weniger zufrieden geben. Seht euch an, wie viele Patente unter Verschluss gehalten werden, weil sie die Menschheit frei machen würden vom Einfluss transnationaler Konzerne. Alles was gut ist, wird vor der Allgemeinheit verborgen. Seht euch die politischen Entwicklungen unseres Landes an. Alles ist dem Kapital unterworfen. Es gibt kein Gemeinwohl!

Studiert mal die alten Schriften, es geht nur um diese eine Sache:
Die selbsternannten Fürsten der Pyramide wollen Gott werden. Die ganzen Helfershelfer darunter haben nicht die Spur einer Ahnung, sie frönen nur ihrer Gier und werden alles tun, solange diese befriedigt wird. Dazu verführt hat sie eine dunkle Kraft, die viele Namen hat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass hier auf der Erde Dinge vor sich gehen, die der normale Geist niemals verstehen wird.

Viele von den System-Kritikern leben in der Illusion, sie könnten diese allumfassenden Macht mit externen Mittel bekämpfen. Das aber ist unmöglich, womit denn, mit Pizza-Messern und mit Sprechchören "Wir sind das Volk"  oder mit schön gemachten Youtube-Videos? Wer jetzt mit 89 kommt, als in der DDR tausende auf die Straße gingen und auch einen Wandel bewirkten, dem kann ich nur sagen, die damalige SED-Macht ist ein Furz gegen das was uns heute beherrscht.

Nach unzähligen Mahnwachen, Demos, Petitionen, Bürgerbewegungen wird nun offenbar, wie machtlos das alles ist, und nun kapitulieren viele, obwohl das Spiel noch gar nicht richtig angefangen hat!
Da stehen sich ständig Gruppen von Menschen gegenüber, die gegen einander brüllen, die sich instrumentalisieren lassen, für Ziele, die nicht ihre eigenen sind. Die Blindheit und Ignoranz jedoch bedient sich all dieser Gruppen. Könntet Ihr eine globalere Sichtweise einnehmen, würdet ihr sehen, dass hier Menschen gegen Menschen agieren. Ist das nicht krank? Wir sind Menschen auf einem wunderschönen Planeten Erde, die sich gegenseitig die Schädel einschlagen, weil es Geisteskranke so wollen!

Ihr seht, dass ihr physisch nicht den Hauch einer Chance habt, diesem System der Versklavung zu entkommen. Dieses System hat einfach zu viele korrupte Wächter, und viele davon seid ihr selbst und ihr bemerkt es nicht einmal. All diese Menschen leben in der Vorstellung, ihr Leben ist alles was sie haben. Dieser kleine jämmerliche Augenblick in der Unendlichkeit des SEIN bestimmt all ihr tun. In meinen Augen sind alle die zum Beispiel denken: "Nach mir die Sintflut", Gehirn-Amputierte.

Diese Art brüllende Ego-Helden braucht kein Schwein. Was wir brauchen sind Charaktere, mit einer Seele. Nur was innen vom Geist geformt ist, kann nach außen wirken. Das ihr außen nichts bewirkt, zeigt euren Mangel an innerer Energie. Ihr seid verloren, richtig!

Aber ich spüre eine Energie, die euch verborgen bleibt, weil ihr eure eigen Türen der Wahrnehmung verrammelt habt.
Die Menschheit steht vor einer großen Umwälzung, die viel Schmerz erzeugen wird.

Alles was euch nicht passt, ist eine Aufgabe, die ihr zu lösen habt!
Dass ihr überhaupt die Fähigkeit besitzt etwas als veränderungswürdig zu erkennen ist schon mal ganz gut.
Alles was euch nicht passt, ist eine Aufgabe, die euch das Leben stellt. Wer diese Aufgabe nicht erkennt, der ist sowieso verloren, wer sie als das annimmt was sie ist, nämlich der Reife-Prozess eurer Seele, der hat schon viel begriffen und kann seinen Weg mit mehr Zuversicht gehen.

Ihr seid wie Lemminge die auf den Abgrund zusteuern, und dabei seht ihr nur den Abgrund. Ich aber rede über den Weg!   Ihr könnt immer und jeder Zeit abbiegen. Was euch davon abhält ist eure gespaltene Einstellung zu allem. Ihr hasst die, die euch beherrschen, aber gebt ihnen alles, was sie dazu benötigen freiwillig, in dem ihr euch schwach fühlt, gehorcht, Angst vor der Zukunft habt und euch selbst klein macht.

Die Menschheit ist aber niemals schwach gewesen. Dieses System lässt euch nur denken das ihr schwach seid. Es hat euch zu Zombies gemacht, die nur noch mit dem bunten Auge leben. Es gibt aber mehr als nur Besitz und Reichtum. Es gibt Liebe. Einfache menschliche Liebe zu seinem Mitmenschen und seinem Planeten. Jeder einzelne, der das von innen nach außen bringt, wird dieses System verändern. Wenn jemand sagt, ihr seid schwach, dann glaubt ihm nicht. Heute kann ein einzelner Geist mehr bewirken als ganzen Armeen. Denkt mal an Snowden oder die ganzen einzelnen Vordenker der Menschheit.
Könntet ihr das Universum in eurer Hand halten, ihr würdet nicht eine einzige Sekunde daran zweifeln, dass ES lebt!
Ihr seid das Leben!

Was ist also zu tun?
 Bevor ich diese Frage beantworte, will ich ein kleines Gleichnis dieses Systems konstruieren, es ist jedoch extrem vereinfacht dargestellt und lässt einige Aspekte außen vor.

Stellt euch vor, dieses System ist eine Schulklasse. Vorn der Lehrer, ist die beherrschende Macht. Er steht hinter dickem Panzerglas und wird von 2 Soldaten bewacht. In eurem Raum gibt es einige Ordner, die jedem zurechtweisen der nicht pariert. In der Klasse gibt es einige Cliquen, die sich nicht grün sind.
Wie ihr sehr, habt ihr keine Chance an dieser Situation mit Gewalt etwas zu ändern. Der Lehrer ist sicher von euch abgeschirmt und die Soldaten sind bewaffnet. Ihr habt nichts, außer vielleicht ein Pizzamesser. Ihr könnt auf die Pause warten und euch in Bandenkriege stürzen. Dadurch ändert ihr aber nichts am System!

Was wollt ihr jetzt tun? Die Ordner überwältigen? Ok, aber dann? Die anderen Cliquen vernichten?

Der Lehrer ist aber auf euch angewiesen, sonst funktioniert sein Spiel nicht. Er will euch ja beherrschen, sonst kommt kein Gott-Gefühl in ihm auf. Wenn er euch alle umlegen würde, wen sollte er dann beherrschen?  Er sagt euch also was ihr zu denken habt, und gibt auch sonst alles vor, sogar was GUT oder BÖSE ist. Über all die Jahrhunderte haben die Menschen verlernt eigene Entscheidungen zu treffen und gehorchen immer der Obrigkeit. Die deutsche Mentalität ist hier besonders krass. Allerdings ist die Elite gerade dabei unser Volk auszudünnen. Damit verschwindet dann auch die Obrigkeitshörigkeit. Viele Polizisten aus Problembezirken werden mir Recht geben.

Nun sage ich, alles fängt mit dem Denken an. Als allererstes müsst ihr erkennen, welche Rolle ihr in diesem System spielt. Ihr seid die Sklaven, das muss euch allen klar sein. Auch wenn ihr einen Ordner-Posten habt, seid ihr dennoch Sklaven. Das Babylonische System kennt nur Herrscher und Sklaven. Alle die nicht Herrscher sind, sind eben Sklaven.
Jetzt müsst ihr das Babylonische System der Spaltung überwinden und begreifen, dass es nur einen Feind gibt, und dieser steht hinter dem Panzerglas. Die Cliquen-Wirtschaft muss beendet werden. Ihr müsst verstehen, dass euch mehr verbindet als euch jemals trennen kann. Ihr müsst eure sinnlosen Grabenkämpfe beenden, die euch nur auslaugen und am Ende nichts verändern.

Nun ist es an der Zeit, die Untertanen-Mentalität, die uns tausende von Jahren angezüchtet wurde abzuwerfen. Ihr müsst verstehen, dass alles was diesen Typen, da vorn, seine Macht sichert, von euch selbst kommt. Ohne euch hätte er keine Macht, wie auch? Ihr müsst also lernen ein kleines Wort wieder zu gebrauchen, dieses Wort lautet NEIN! Habt keine Angst vor Sanktionen. Jeder Sanktionierte schmälert die Macht. Matt Damon hat es hier sehr gut auf den Punkt gebracht. Nach diesem Auftritt hat er auch keine große Rolle mehr bekommen. Er sagt hier die Wahrheit, dafür liebe ich ihn!



Wenn man nur das hier Gesehene praktiziert, wird sich bald die Gesellschaft von innen her verändern. Alles was außen passieren soll, muss erst innen, in EUCH sein! Das ist ein universelles Prinzip: Vom Innen ins Außen! Genauso wie es das Gesetz der Anziehung gibt. Ihr zieht an, was ihr seid. Wenn ihr Frieden wollt. müsst ihr Frieden in euch tragen. Ihr müsst verstehen, dass alles ein Aspekt eures SELBST ist. Wir haben nur diese eine Erde. Wenn irgendwo eine Granate einschlägt, muss es euch wehtun, denn es ist eure Erde, eure Natur und eure Spezies. Wenn ihr denkt, ihr seid etwas Abgetrenntes davon, dann habt ihr verloren. Es gibt keinen anderen Weg, als diesen spirituellen.

Das Wichtigste jedoch ist: Seid niemals mehr gegen Etwas, sondern gewöhnt euch an, FÜR ETWAS zu sein. Wer gegen etwas ist, befeuert die negative Energie des Feldes. Man kann nichts Negatives durch Negatives bekämpfen. Man kann keinen Mord durch einen Mord ungeschehen machen. Statt gegen Krieg zu sein, seid also FÜR Frieden. Statt gegen Fremde zu sein, seid für eure nationale Identität. Statt gegen Schwule zu sein, seid für die Liebe zwischen Mann und Frau. Ihr müsst verstehen, dass es in Wirklichkeit keine getrennten Polaritäten gibt. Die beiden Seiten einer Münze sind nichts Gegensätzliches, sondern sie gehören zusammen, Sie sind Teil des Selben Prinzips. Alles Böse ist deswegen auch ein Teil von Euch selbst. Auch wenn ihr selbst nicht die Täter seid, so seid ihr doch oft die Zuschauer oder gar die indirekten Förderer und zwar durch eure Ignoranz!

Das Einzige was uns auf diesem Planeten überleben lässt, ist Vernunft, dem Keim der Liebe. Das Endziel der Vernunft ist die absolute Harmonie in Liebe zum SEIN.

Fördert die Vernunft, in dem ihr selbst vernünftig seid. Verweigert die Teilnahme an Kriegen, verweigert alles, was euch nicht passt und von dem ihr wisst, dass es nicht gut ist. Krieg, aus welchem Grunde auch immer, ist nie eine Lösung, niemals!
Wendet euch von Egoisten ab und nähert euch denen an, die positive Veränderungen wollen.
Hört diesen Leuten, die euch erzählen wollen, wie ihr zu leben habt, nicht mehr zu. Ihr seid eure eigenen Herren.
Geht nicht mehr zur Wahl. Dieses System lässt keine echte Wahl zu. Seit vielen Jahren sitzen in unseren Parlamenten immer die gleichen. Zum Wohl der Menschen passiert jedoch nichts. Wie viele Milliarden Euro unserer Arbeitsleistung versinken in schwarzen Löschern? Warum gibt es überhaupt noch Hunger auf der Welt, bei derart viel Reichtum? Weil alles ungerecht verteilt ist. Die da oben, ernähren sich vollkommen ohne eigenen Fleiß von eurer Leistung, sie sind wie Vampire und saugen euch aus. Selbst Zinsen, die aus Geld entstehen, welches aus dem Hut gezaubert wird, müssen früher oder später irgendwo erarbeitet werden oder durch Mangel erlitten. Haltet euch fern von allen gierigen Menschen. Gebt ihnen keinen Raum, kein Gehört und vor allem keine Bewunderung!


Seid FÜR positive Veränderungen!

© by alphanostrum 2015

Samstag, 11. April 2015

Germanenlied

Mein schöner Baum, du Yggdrasil, des Lebens Esche Wunderkraft,
erhebst dein Antlitz über mich und alles was da immer war,
und stützt der Welten Himmelsreich, nie welkende Vollkommenheit.
In tiefer Wurzel findet halt, und mächtig ist dein Stamm und stark ...
So findet Midgard, Utgard und beide sehen Niflheim ...
Ich sehe den Adler hoch im Haupte, der alles sieht, was Ahnen sehen ...
Das liebe Wild auf deinem Körper, gedeiht und wird sich prächtig halten ...
In deinem Schatten wohnen wir, Germanen, die wir immer waren.
Nie stöhnen wir und ehren unsere Helden, die Odin ihre Treue hielten ...
Von Asgard klingt der Ruf des Weisen in unsere heilige Natur ...
In Runensteinen steht geschrieben, gehämmert aus dem Mut der Krieger,
gehärtet vom Donner und Blitze, zum Ger des Mutes ausgeschmiedet ...
Wir sind noch da, durch alle Qual gesintert nun, 
und weise ist der Geist in uns unsterblich,
vom Berg der Mitternacht erwärmt, bei Mondlicht und bei Eis zu leuchten!
Alle Kraft und Stärke, um Ragnarök zu überstehen,
wohnt in unserem Lebensbaum, der du bist, auf ewig und für alle Zeit!
Unmöglich ist es, uns dem wilden Tier zu opfern,
sind wir doch im Geiste, nie zu dividieren ...
und letztlich wird die Wahrheit immer siegen, so lautet das Gesetz der Welten!

© alphanostrum

Freitag, 10. April 2015

Selbstverteidigung mit einem Tactical Pen oder Kobutan

Gerade in Deutschland ist man als artiger Bürger fast wehrlos. Die bösen Buben halten sich nicht an irgendwelche Verbote und lachen dich im Ernstfall aus. Die meisten tragen wenigstens Messer bei sich. Im Falle eines Überfalls oder einer körperlichen Auseinandersetzung ist man denen oft hilflos ausgeliefert.
Das Waffengesetz in Deutschland ist derart scharf, dass man kaum ein Möglichkeit hat sich selbst zu verteidigen ohne danach Konsequenzen befürchten zu müssen. Selbst wenn man einem Angreifer Pfefferspray ins Gesicht sprüht, kann man, wenn man Pech hat, danach sogar noch Schmerzensgeld für den Täter bezahlen. Welche Möglichkeiten hat man also?
Am besten wäre natürlich, man trainiert Kampfsport. Das allerdings ist mit viel Geld und vor allem Zeit verbunden, und wirkliche Erfolge stellen sich erst nach Jahren ein.
Wer erzählt, nach einem Crashkurse von 1-2 Wochenenden wäre jemand fähig sich gut zu verteidigen der lügt, und will wahrscheinlich nur die Gebühr für den Kurs kassieren.

Ich empfehle, gerade körperlich schwachen Personen sich einen Tactical Pen zu zulegen und damit 2-3 Techniken zu trainieren. Ein Tactical Pen sieht idealerweise wie ein Kugelschreiber aus, ist aber wesentlich stabiler und wurde für die Selbstverteitigung entwickelt.

Hier gibt es dieses Teil.

Ein Tacital Pen ist eine Weiterentwicklung eines Kubotan, welche ursprünglich aus Bambus gefertigt wurden. Diese Kubotans trugen zu Samurai-Zeiten, in Japan, Beamte und andere unbewaffnete Personen, vor allem Frauen. Sinn und Zweck war es, eine Minimal-Verteidigung-Waffe bei sich zu tragen. Wenn man ein paar grundlegende Techniken beherrscht, fühlt man sich mit so einem Teil auf jeden Fall sicherer. Idealerweise lernt man die Nervendruckpunkte des Menschen zu treffen.



So einen Kobutan bekommt man hier

Auf Youtube gibt es genügend Videos, die einige Techniken erklären. Einige davon sind ganz brauchbar. Egal ob man nun einen Kubotan oder einen "Kuli" verwendet. Das Prinzip bleibt immer das Gleiche. Jeder Treffer wird den Gegner schmerzen, weil sich die Kraft auf einen kleinen Punkt konzentriert und so die Kontakt-Energie verstärkt wird. Es gibt diverse Hebel-Techniken, die man sich auch mal ansehen sollte. Diese zu erlernen erfordert aber einen Trainingspartner.
Hier ist ein gutes Einstiegsvideo, auch wenn es nicht besonders professionell wirkt, ist es genau deswegen für jeden, der mit solchen Dingen nie etwas zu tun hatte geeignet. Es zeigt einfach die Handhabung.




Ich selbst würde nur hinzufügen, dass es besser wäre, das Teil gar nicht zu zeigen und erst im letzten Augenblick zum Einsatz zu bringen. Das erhöht die psychologische Wirkung um Einiges.
Wer keinen Trainingspartner hat, kann auch alleine trainieren.
Um effektiv zu sein, muss man einfach hin und wieder 5-10 Minuten vor seinem Spiegelbild trainieren, vor allem die Schnelligkeit. Je schneller mal die Stöße ausführen kann, desto besser ist es.
Man kann sich auch eine Trainingspuppe bauen. Dadurch verbessert sich die Präzession der Stiche.
Man kann auch mit einer zusammen gerollten Zeitung trainieren oder mit sonst etwas, was man in der gleichen Art und Weise in der Hand halten kann. Es geht ja darum die Bewegungsabläufte zu verinnerlichen.

Richtig gut ist dieser alte Mann!



Da diese Dinge nicht teuer sind, sollte man sich so etwas zulegen. Ich selbst finde den Pen, oben, besser, aber das ist Geschmackssache. Einen Tactical Pen kann man auch als echten Kugelschreiber verwenden, was ihn in meinen Augen sympathischer macht. Ein Kubotan, welcher ja primär als Waffe konzipiert ist, wird immer die Frage provozieren, warum man so ein Teil bei sich trägt. Allein die Aussage, dass man ihn zur Selbstverteidigung trägt, bringt bei den meisten Richtern schon mal einen Minuspunkt. Ein Kuli ist ein Kuli. Man kann auch mit einem Plaste-Kuli sich in genannter Weise verteidigen, allerdings dürfte schnell die physikalische Grenze erreicht sein und das Ding zerbrechen.
Zu beachten ist in jedem Fall, dass ein starker Stoß mit einem Kubotan oder Pen, gerade im Kopf-  und Halsbereich schwere Verletzungen verursachen kann. Deswegen sollte man diesen auch nur in einer Notwehrsituation verwenden. Das trifft im Übrigen für jeder Art der Verteidigung zu. Das rechte Maß ist oftmals schwer zu finden. Hier muss man immer mit einem kühlen Kopf abwägen.

Donnerstag, 9. April 2015

Sternen-Kind




Sternen- Kind

Das Licht fällt in die Dunkelheit,
worin sein Wesen ruht ...
Der Talisman der Ewigkeit,
ernährt die Welt mit Blut ...

So drehe sich, was immer ist ...
was immer war, Äonen wert ...
und findet endlich, was du bist ...
Das Selbst im Selbst, ganz unversehrt ...

Hier ist der Plan der Welten-Seele ...
das Antlitz deiner Gott-Gestalt ...
Was Licht mit Dunkelheit vermähle ...
ist Geist geword´ne Urgewalt ...

So weine nicht, mein Kind der Sterne ...
Es gibt nie Trauer, dort im SEIN ...
Sei dein Lehrer stets, und lerne ...
Öffne dich und trete ein ...

Welten-Staub wir alle sind ...
Was uns trennt sind trübe Augen...
Atme nicht den schwarzen Wind ...
lass nicht Schlangen an dir saugen ...
denn,  Du, bist ein Sternen-Kind!

©alphanostrum


Bildtitel: Singularität
©alphanostrum

Montag, 6. April 2015

Das Gesetz der Resonanz


Bildtitel: Resonanz
Originalgröße: 10K*6316 Pixel

Kein Strich ist alleine ...
Magnete sich recken ...
im kosmischen Scheine ...
Frequenzen sich decken ...
durch nichts zu erschrecken!

So finden die Herzen
die Hirne und Seelen,
wie Lichter der Kerzen ...
sich hier zu vermählen,
das Leben der gleichen,
in allen Bereichen.

Glanz will zu Glanz,
vollendet den Tanz,
der, Resonanz!

© alphanostrum

Mittwoch, 1. April 2015

Empathie


Empathie ist die Sprache der Liebe ...
Ein wahres Gefühl, ohne Zwang, ohne Absicht,
einfache, menschliche, kosmische Freude ...
Generiert von der Seele, im Herzen ...
Zu Geben ohne eine Frage auf Lohn!

Bildtitel: Empathie
Originalgröße: 10K*6316 Pixel