Mittwoch, 23. September 2015

Wahnsinn, Gott und flache Erde

Bild: Arithmetika by alphanostrum

Verwirrung macht sich bei vielen Menschen breit in dieser Zeit des Wahnsinns.
Ohne eigene Ausrichtung wird man vollkommen orientierungslos und man fragt sich, was passiert hier?
Wer sich ein wenig mit der aktuelle Flüchtlingswelle beschäftigt, wird auch schon auf die diversen Theorien vom Bevölkerungsaustausch gestoßen sein. Ich will da gar nicht groß drauf eingehen, weil es einfach zu offensichtlich ist das hier praktisch ein Krieg der Regierung gegen das eigene Volk stattfindet,vor unser aller Augen.
Wer das für eine Verschwörungstheorie hält, der ist in meinen Augen einfach nur blind. Was hier passiert hat nichts mit Helfen oder Menschlichkeit zu tun, wäre dem so, dann frage ich mich, warum diese Welle der Hilfsbereitschaft erst jetzt aufkommt. Es gab genügend humanitäre Katastrophen in der Vergangenheit, wo hier in Deutschland nichts von der Hyper-Gutmenschlichkeit zu spüren war. Jeder sollte sich die Frage stellen, warum gerade jetzt?
Der Krieg in Syrien tobt schon fast 5 Jahre, aber gerade jetzt überrollt uns diese Welle.

Wo ist der Selbsterhaltungstrieb des Staates geblieben? Warum können wir nicht sein wie Australien oder Kanada. Die nehmen nur Menschen auf, die sie auswählen. Die Medien versagen komplett und machen die Demokratie zu einem Spielball fremder Interessen.

Habt ihr euch mal gefragt, warum der Islam so erfolgreich ist? Könnte es sein, dass hier auch der Glauben eine Rolle spielt?
Unsere Gesellschaft ist verweichlicht, verblödet und total dekadent. Man züchtet regelrecht rosa Männer und bärtige Frauen.
Ich finde das ziemlich krankt, und all den Gutmenschen wird noch früh genug die Kinnlade runter fallen, wenn sie bemerken, dass die Menschen, die sie so sehnlichst mit ihren Luftballons und Teddybären ins Land holen ihre Schwul-Lesbische-Gender-Toleranz eben nicht tolerieren werden. Dann bekommt ihr richtig auf die Fresse. Der Islam toleriert keine Schwulen, keine Lesben und auch keinen Genderschwachsinn. In vielen islamischen Staaten werden Schwule und Lesben gesteinigt - aber ihr wollt es scheinbar so.
Man kann über den Islam denken was man will, aber er verkörpert Werte, richtige Werte und darin ist er unserer Spaß-Gesellschaft um Lichtjahre voraus. Mögen diese Werte auch archaisch sein und von vielen abgelehnt, es sind aber Werte.
Welche Werte verkörpert unsere Gesellschaft?

Die Politiker erzählen immer etwas von europäischen Werten, welche sollen das sein? Vielleicht klärt mich jemand auf. Ich sehe hier nur ein Diktatur entstehen, die unglaubliche Formen annimmt. Sei es das Maulkorb-Gesetz in Spanien, die kommende Toleranz-Gesetzgebung, die zig Demonstrationsverbote in Deutschland oder der Ausschluss der Stimme des Volkes aus den Medien. All das passiert in Europa und unsere Politiker unterstützen das. Wo sind hier Werte zu sehen? Hier gibt es auf der einen Seite ein Kartell und auf der anderen Seite die Völker Europas. Das Kartell ernährt sich von den Völkern.

Unser Volk wird immer dreister von den Politikern beleidigt. Die leisten sich eine Straftat nach der anderen in Kooperation mit der NSA, brechen alle europäischen Gesetze, aber das hat alles keine Konsequenzen. Dadurch wird auch sichtbar, dass unser Rechtsstaat auf ganzer Linie versagt.
Es gibt weder ein funktionierendes Recht in Deutschland, noch eine Gewaltentrennung. Statt für Recht und Ordnung zu sorgen, nimmt man die Kritiker auf Korn und will sie mundtot machen.

Aber worauf will ich eigentlich hinaus?

Ich habe lange überlegt um ein Thema zu finden, dass auch in das Gehirn eines typischen Michels dringen kann. Fakt ist, wir brauchen wieder echte Werte. Ohne moralische Werte werden wir alle untergehen. Ohne eine Orientierung eiert man auf den Ozean des Lebens ziellos umher. Dabei ist es nur eine kleine Entscheidung die man treffen muss. Entscheidet euch für Jesus Christus!
Ich will euch keine Religion aufdrängen oder euch zu kuschelweichen Gläubigern machen, die auch ihre Feinde lieben.
Wir leben hier in einem christlichen Land, dass vom Islam übernommen werden soll. Wenn ihr das wollt, dann bleibt weiter inaktiv. Ohne einen Glauben, kann man einem anderen Glauben nichts entgegen setzen. Glaubt wenigstens erstmal an eine göttliche Ordnung.

Ich will euch auch nicht nötigen die Bibel zu lesen, oder in die Kirche zu gehen. Ich möchte nur, dass ihr anfangt, in Richtung Gott zu denken.

Die letzten Wochen habe ich mich intensiv mit dem Thema "Flache Erde" beschäftigt. Dieses Thema kann jeden indirekt zu Gott führen. Warum?

Nun, seht euch bitte erstmal diesen Film an. Er ist ein bisschen langatmig, aber es lohnt sich.


Nicht alles in diesem Video ist korrekt. Z.B.ist einiges mit den Flugzeugen falsch dargestellt, weil hier vergessen wurde, dass ein Flugzeug vor dem Start schon die Geschwindigkeit der Erdrotation hat, ähnlich einem Reisenden im Zug, der ja auch diese Relativgeschwindigkeit inne hat, auch wenn er ruht. Auch die ständige Höhenanpassung ist nicht korrekt, weil das ja der Autopilot macht.

Sollte wirklich etwas am Thema "Flache Erde" dran sein?
Ich denke auf jeden Fall.. Ich kann es aber nicht beweisen, habe nur so ein Bauchgefühl, dass mir sagt, irgendwas ist hier oberfaul!

Der Erde dreht sich laut Wikipedia mit 1670km/h (am Äquator) und zwar immer Richtung Osten. Die Leute die für eine flache Erde plädieren sagen, die Erde ist stationär, also dreht sich nicht.

Wenn sich jedoch die Erde immer in Richtung Osten bewegt (mit weit über 1000 km/h),
wie kann dann ein Flugzeug z.B. auf einer Landebahn, welche eine Nord-Süd-Ausrichtung hat, landen? Das ist in meinen Augen unmöglich.
Wenn die Erde sich so schnell dreht, müsste es dann nicht extrem stürmisch sein. Wer mit dem Zug 100km/ h fährt und aus dem Fenster sieht bemerkt den starken Fahrtwind und das sind gerade mal 100 km/h!
Warum merkt man bei weit über 1000 Km/h keinen Fahrtwind, wenn man einfach so auf einem freien Platz steht?
Die Atmosphäre hat ja keine Verbindung zum Drehimpuls der Erde. Von daher sind die Aussagen der Wissenschaft nicht schlüssig.
An vielen Tagen ist es absolut Windstill. Wie kann sich da die Erde angeblich mit einer so hohen Geschwindigkeit drehen?

Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand eine plausible Erklärung für mich hat.

Ok, nun kommt mein Brückenschlag zum Schöpfer.
Wenn die Erde rund ist und alles was die NASA uns erzählt korrekt sein sollte, dann sind wir ein Sandkorn im Universum. Es gibt Milliarden andere Galaxien und Trillionen andere Sonnen und Planeten mit möglicherweiser Milliarden anderen Zivilisationen.
Welchen Wert haben wir also? Richtig, kaum einen.
Sollte die Erde jedoch flach sein und dem Modell mit dem Firmament und der Kuppel entsprechen, dann steht eines fest, die NASA lügt und unsere Erde ist eine Schöpfung unseres Gottes. Es gibt dann kein Universum da draußen (maximal einen weiteren Schöpfungsraum), keine Aliens und nichts, worum wir uns kümmern müssten.

Ich hoffe ich habe verständlich gemacht, warum es so wichtig ist, die Hirnwindungen einmal zu durchlüften.
Das Thema "Flache Erde" scheint mir ein guter Katalysator zu sein, um einmal über Gott nach zu denken. Ich hasse Menschen, die immer gleich sagen: "so eine Kacke." Man muss seinen Geist offen und immer wach halten, sonst ist man ein ferngesteuerter Vollpfosten.

Last euch nicht verblöden und benutzt euren eigenen Geist!